Adventsfeier des Regenbogenlandes

Im Mittelpunkt der Regenbogenland-Weihnachtsfeier am 7. Dezember stand dieses Jahr nicht ein Anspiel, sondern ein Weihnachtsrundlauf mit vielen lustigen und abwechslungsreichen Ständen. So konnten aus Keksen Kerzen „gebacken“ werden, aber auch verziert werden. Weihnachtsketten, Sterne Sockenschafe und Geschenkeanhänger  wurden   gebastelt   und  es gab einen Kakaostand mit vielen speziellen Mischungen und Extras.

Aber nicht nur das Vergnügen stand im Mittelpunkt, sondern ebenso das Gespräch über die Geburtsgeschichte Jesu, die so noch besser vertieft werden konnte. Auch die Eltern gingen mit herum und hatten beim abschließenden Büffet Gelegenheit sich auszutauschen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Sabine Lamaack und ihrem ganzen Team für ihr Engagement im ganzen Jahr besonders bedanken.

RS

Mit MS „Oceana“ nach Bremerhaven

Am 7. August unternahmen die Jungsenioren mit 17 Teilnehmern eine Fahrt auf der „Oceana“ von Bremen-Farge nach Bremerhaven und zurück. Wir trafen uns um kurz vor 9 Uhr bei der Friedenskirche um auf private PKW verteilt zu werden und fuhren dann zum Fähranleger Berne. Dort setzten wir über nach Bremen-Farge und marschierten vom Fähranleger zum Liegeplatz der „Oceana“. Bei schönstem Wetter schipperten wir 2 Stunden die Weser abwärts und ließen uns über den Bordlautsprecher vom Kapitän Wissenswertes über passierende Ufer, Häfen, Schiffe, Land und Leute berichten.

Um 12 Uhr erreichten wir planmäßig die Anlegestelle in Bremerhaven an der Seebäderkaje. Zu Fuß gingen wir ganz gemütlich zum vorbestellten Mittagessen in den Speisesaal des Auswandererhauses.

Die anschließende Zeit bis zur Rückfahrt der „Oceana“ um 15 Uhr war zur freien Verfügung eingeplant. Einige nutzten diese für einen Besuch im „Zoo am Meer“, andere zum Einkaufen, Eis essen oder schlenderten noch eine Runde durch das im italienischen Stil erbaute Einkaufscenter „Mediterraneo“.

Kurz vor Abfahrt der „Oceana“ wurden wir noch von einem kleinen Regenschauer überrascht, der uns allerdings nicht viel anhaben konnte.

Die Rückfahrt – mit Kaffee und Butterkuchen an Bord der „Oceana“ – verlief so gemütlich wie die Hinfahrt. Mit anderen Worten: Wir haben einen richtig schönen, entspannten Ausflugstag erlebt und freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktivität.

Onno Heyen

Ausflug zum Bremer Ratskeller

Am 10. Juli unternahmen 16 Jungsenioren unserer Gemeinde einen Ausflug zum Ratskeller in Bremen. Für die Hin- und Rückfahrt wurden private PKW und zum Teil auch die Bremer Straßenbahn genutzt. Um 16:45 Uhr trafen wir uns bei der 1953 von Gerhard Marcks geschaffenen Statue der Bremer Stadtmusikanten für das obligatorische Gruppenfoto.

Um 17 Uhr wurden wir dort von einer sehr netten, kompetenten und mit gut verständlicher Stimme ausgestatteten Gästeführerin zur Besichtigung des Ratskellers abgeholt. Bevor es in den Keller ging, zeigte uns die Touristenführerin den Notausgang des Ratskellers auf dem Domshof. Sie machte uns damit deutlich, dass sich ein großer Teil des Ratskellers unter dem Domshof befindet. Im Keller selbstangekommen, waren wir erstaunt über die riesigen Dimensionen des weltweit größten Weinhändlers. Die ältesten Weine, die hier lagern, sind einige hundert Jahre alt. Sammler bezahlen dafür ein Vermögen. Zum Abschluss der Führung gab es im idyllischen, nur mit Kerzen beleuchteten Rosekeller wahlweise ein Glas Weißwein oder Traubensaft.

Wenn Jungsenioren reisen, kommt der kulinarische Genuss niemals zu kurz. Deshalb haben wir uns zum Abschluss des Ausflugs mit einem leckeren Abendessen im Restaurant des Bremer Ratskellers für die Heimreise gestärkt. Übrigens: Wer 50 Jahre oder älter ist, darf sich zu den Jungsenioren gesellen. Es lohnt sich!

Onno Heyen